Feldenkrais – für was?

Die Feldenkrais-Therapie unterstützt Menschen

  • bei somatischen und psychosomatischen Beschwerden
  • bei Befindlichkeitsstörungen und psychischem Leiden
  • bei medizinisch abgeklärten funktionellen Gesundheitsstörungen oder diffusen Beschwerden, welche bisher keiner medizinischen Diagnose zugeordnet werden können
  • bei medizinisch abgeklärten Krankheiten und Behinderungen
  • nach Unfällen und medizinischen Eingriffen zur Rehabilitation.

Die Behandlungsziele sind im Wesentlichen

  • ganzheitliches Erfassen und Behandeln von Beschwerden
  • ganzheitliche Stärkung der Selbstregulierungskräfte des Organismus
  • initiieren und stärken von Genesungsprozessen
  • vermeiden von Symptomverschlimmerungen
  • verhindern oder mildern von Sekundärproblemen bestimmter Krankheitsbilder
  • erwerben neuer Sicht- und Handlungsweisen zur Stärkung der Genesungskompetenz
  • erlernen eines besseren Umgangs mit Belastungen und Schmerzen
  • wiedererlangen von körperlicher und seelischer Kraft, Stabilität und Flexibilität.